Häufig gestellte Fragen

1. Ich wohne nicht im Liefergebiet. Kann ich trotzdem bestellen?
Ja, wenn Sie die Ware in einer unserer Abholstationen (Fürther Land, Fürth, Nürnberg, Erlangen) abholen können. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür kurz per E-Mail.
Wir arbeiten laufend an der Erweiterung des Liefergebietes.

2. Gibt es einen Mindestbestellwert und wie hoch ist die Liefergebühr?
Wenn Sie Ihre Bestellung zu einer Abholstation liefern lassen, gibt es keine Liefergebühr. Bei der Lieferung nach Hause fallen €4,90 (netto für uns ca. €4,20) an, damit wir unsere Fahrer, Autos und Routenplanung finanzieren können.

Ja, bei der HofladenBOX gibt es einen Mindestbestellwert von €25. Wir haben diesen Anfang 2020 eingeführt, u.a. weil uns für jede Bestellung der Bezahlanbieter eine Standardgebühr berechnet, was dann bei kleinen Bestellungen ins Gewicht fällt.

Darüber hinaus müssen wir regelmäßig neue Kühltransportboxen kaufen und leider kommen hier nicht immer alle wieder zurück. Bei sehr kleinen Bestellungen zu Abholstationen, für die wir keine Liefergebühr berechnen, würden wir ohne Mindestbestellwert „draufzahlen“. Dafür legen wir viel Wert darauf, dass unsere Anbieter ihre Produkte zu fairen und nicht überteuerten Preisen anbieten können.

Bei uns arbeiten viele Personen an einer Box – die Produkte werden vom Erzeuger angenommen, überprüft, vorgepackt, endkontrolliert, gekühlt, eingeladen, transportiert, ausgeladen und es fällt eine große Menge an Verwaltungsaufwand an. Wir bitten daher um Verständnis für den Mindestbestellwert. Technisch arbeiten wir momentan an einer Lösung, dass wir den Mindestbestellwert wieder abschaffen können, werden dann aber für Abholstationen bei geringem Bestellvolumen auf Grund der oben genannten Punkte eine Liefergebühr einführen.

Um den Mindestbestellwert zu umgehen, können Sie sich z.B. beim Bestellen mit den Nachbarn, Familie, Kollegen zusammentun oder in größeren Abständen bestellen.

3. Wie wähle ich eine Abholstation aus?
Die Auswahl der Abholstation erfolgt erst am Ende der Bestellung. Wenn Sie vom Warenkorb auf "Zur Kasse" klicken, kommen Sie auf die Seite "Zahlungsart und Lieferoptionen". Hier können Sie den Punkt "Selbstabholung" auswählen, auf "Weiter" klicken und erhalten dann die Auswahl der verschiedenen Abholstationen. Bitte kontaktieren Sie uns bei technischen Fragen.

4. Bis wann muss ich bestellen um meine Lieferung baldmöglichst zu erhalten?
Für die Lieferung am Dienstag: bis sonntags 22 Uhr
Für die Lieferung am Freitag: bis mittwochs 22 Uhr

5. Zu welcher Uhrzeit erfolgt die Auslieferung?
HofladenBOX liefert ab vormittags bis zum Abend aus. 

Seit Mai 2020 informieren wir Sie am Tag vor der Lieferung über die ungefähre Lieferuhrzeit. Sie erhalten von uns ein Zeitfenster von 2 bis maximal 4 Stunden, in dem wir Sie beliefern. Da die Boxen gekühlt sind, brauchen Sie nicht zu Hause zu warten.

Die Transportbox ist so gestaltet, dass sie die Lebensmittel einige Stunden an einem von Ihnen vorher definierten Abstellort kühl halten kann, sollten Sie zum Lieferzeitpunkt nicht zu Hause sein. Wir beliefern auch Abholstationen, die Sie bei der Bestellung angeben können. 

6. Kann ich auch telefonisch eine Bestellung aufgeben?
Eine telefonische Bestellung ist in Ausnahmefällen möglich. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr.

7. Warum wird kein deutscher Bezahlanbieter wie z.B. Paydirekt genutzt?
Leider gibt es auf dem deutschen Finanzdienstleistungsmarkt noch keinen Anbieter, der ein Bezahlsystem für Online Marktplätze mit verschiedenen Anbietern bereitstellt. Wir halten aber weiterhin Kontakt zu deutschen Banken, um zu evaluieren, ob es in Zukunft hier eine Zusammenarbeit geben kann. Als Zahlungsanbieter haben wir den Online Bezahlservice Stripe Inc. gewählt. Stripe ist ein USA basiertes Unternehmen, welches mit europäischen Partnerbanken zusammenarbeitet. Weitere Informationen finden Sie unter "Zahlungsmethoden". 

8. Was passiert mit der Transportbox?
Der Karton inklusive Kühlmaterialien ist Eigentum von HofladenBOX und wird wiederverwendet. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie der Karton wieder zu uns zurückkommen kann:

  1. Bei der folgenden Lieferung holen wir den Karton wieder bei Ihnen ab. Falls Sie bei der Lieferung nicht zu Hause sein sollten, können Sie uns den Karton an den von Ihnen angegebenen Abstellort stellen.
  2. Sie können den Karton während der Öffnungszeiten zu einer unserer Abholstationen bringen.
  3. Sie können uns telefonisch oder per E-Mail kontaktieren, wenn wir den Karton außerhalb der Lieferzeiten bei Ihnen abholen sollen. Wir versuchen dies dann mit anderen Fahrten zu verbinden.

Dies gilt auch für alle anderen Umverpackungen.

9.  Was kann ich machen, wenn meine Bestellung nicht, falsch oder unvollständig geliefert wurde?
Bitte kontaktieren Sie uns oder den entsprechenden Anbieter umgehend, wenn bei Ihrer Bestellung etwas nicht ganz optimal verlaufen ist. Wir versuchen dann unmittelbar gemeinsam mit Ihnen eine Lösung zu finden. Die Kontaktdaten der Anbieter finden Sie unter "Unsere Anbieter". HofladenBOX können Sie am Liefertag telefonisch erreichen unter 09127-9541048. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter, wir rufen dann zurück. Oder noch besser per E-Mail an reklamation@hofladenbox.de.

10. Kann ich meine Bestellung im Nachhinein ändern oder ergänzen?
Es ist nicht möglich, eine bereits abgeschickte Bestellung zu ändern, da die Bestellung unmittelbar an die Landwirte weitergeleitet wird. Dadurch können wir maximale Frische sicherstellen.

Falls Ihnen nach dem Abschicken einer Bestellung noch zusätzliche Produkte einfallen, die Sie benötigen, können Sie gerne eine weitere Bestellung für denselben Liefertag aufgeben. Wir fügen automatisch beide Bestellungen zusammen. Bitte wählen Sie hierfür eine beliebige Abholstation, damit keine erneute Liefergebühr anfällt und informieren uns kurz per E-Mail an info@hofladenbox.de.

11. Wie kann ich einen Gutschein einlösen?
Wenn Sie einen Gutschein einlösen möchten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail. Sie können uns hierfür während unserer Kontaktzeiten anrufen, eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder eine E-Mail an info@hofladenbox.de senden. Bitte übermitteln Sie uns folgende Informationen:

  • eine Liste der gewünschten Produkte (gerne auch als Screenshot Ihres Warenkorbs)
  • Gutscheincode
  • gewünschter Liefertag (die Fristen für Emailbestellungen sind: für Liefertag Freitag -> Info bis Mittwoch, 17 Uhr; für Liefertag Dienstag -> Info bis Freitag, 16 Uhr)
  • Lieferadresse (Privatadresse oder Abholstation)
  • Falls Ihr Warenkorb den Wert des Gutscheines übersteigt, stellen wir eine Rechnung über den Differenzbetrag. Hier benötigen wir also zusätzlich Ihre Privatadresse, falls Sie oben eine Abholstation angegeben haben.


Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne.

12. Welchen Beitrag leistet HofladenBOX für die Umwelt?
Bei uns ist Nachhaltigkeit ein sehr wichtiges Thema. Wir achten auf Verpackungsminimierung (siehe "Verpackung") und CO2-Reduktion.
Durch kurze Transportwege der regional erzeugten Produkte leisten wir einen Beitrag zur CO2-Reduktion. Wir legen Wert auf regional und saisonal erzeugte Produkte. Außerordentliche Frische durch kurze Transportwege ist eines unserer Markenzeichen. Durch die zentrale Anlieferung der Produkte an unsere Umpackstation und einer optimierten Routenplanung wird CO2 eingespart. So müssen einzelne Verbraucher nicht diverse Anlaufstellen anfahren, um in den Genuss regionaler Produkte zu kommen,.
Bei der Anlieferung haben sich bereits Anbieter aus denselben Ortschaften zusammengeschlossen.
 
Mittelfristig planen wir auch den Einsatz von E-Mobilität oder in den Städten sogar Fahrradtaxis.
Da nur die bestellten Waren angeliefert werden und es keine Zwischenlagerung gibt, werden weniger Lebensmittel vernichtet.

13. Warum werden Fair Trade Produkte angeboten, obwohl diese nicht regional sind?
HofladenBOX steht für "Regional" und "Fair". Fair bedeutet bei uns faire Preise für den Landwirt, faire Tierhaltung und faire Produktionsbedingungen. Wie von Anfang an geplant und von vielen Kunden gewünscht, erweitern wir jetzt nach und nach unser Angebot für Produkte, die bei uns nicht hergestellt werden können. Dabei legen wir Wert auf die Kriterien des Fair Trade Siegels, das genau wie wir auf faire Preise, faire Produktionsbedingungen, Umweltschutz und Transparenz setzt und damit kleine Erzeuger unterstützt. Wir haben hierfür einen lokalen Kooperationspartner gefunden, der die volle Transparenz über die Produzenten bieten kann. Mit dem regionalen Fairhandels-Zentrum CaWeLa aus Cadolzburg, Landkreis Fürth haben wir einen lokalen Kooperationspartner gefunden, der bei der HofladenBOX ab sofort fair gehandelte Lebensmittel anbietet. Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt.
Auf unserem online Marktplatz ist immer klar ersichtlich, welche Produkte aus fairem Handel stammen und nicht regional erzeugt wurden. CaWeLa kann die Produzenten nachverfolgen und teilt diese Informationen auf unserem Online Marktplatz.